Immobilien

Bewirtschaftung

Liegenschaftsverwaltungen erbringen heute vielseitige und äusserst anspruchsvolle Bewirtschaftungsaufgaben im gesamten Bereich des möglichen Immobilieneigentums. Sei dies für Alleineigentümer, die für sich über eine Liegenschaft verfügen können oder aber für Mit- und Stockwerkeigentümergemeinschaften.

In jedem Fall ist die Sicherstellung des Werterhalts des anvertrauten Eigentums eine der wichtigsten Aufgaben. Eine gepflegte Liegenschaft lässt sich einfacher vermieten oder erzielt im Verkauf einen höheren Preis. Bei einer Immobilien-Anlage kommt zusätzlich die Optimierung des langfristigen Ertrags dazu. Dazu sind kontinuierliche Gebäudeunterhaltsmassnahmen oder oft gar grössere Anpassungen nötig. Dies zahlt sich aber langfristig aus.


Wie funktioniert eine Liegenschaftsverwaltung

Immobilien sind immer Unikate die sich von der Nutzung, vom Standort, vom Alter oder von der Art der Objektarchitektur her unterscheiden. Unterschiedlich sind ebenfalls immer die beteiligten Parteien, seien dies die Eigentümer oder die Mieter. Die Bewirtschaftungsfirma muss also immer individuelle, je nach Liegenschaft unterschiedliche Dienstleistungen erbringen. Die Aufgaben gliedern sich somit vorwiegend in die Bereiche Betreuung vor Ort, administrative und buchhalterische Arbeiten und technische Begleitung von Unterhalts- und Baumassnahmen.
In kleineren Bewirtschaftungsbetrieben ist der Verwalter sehr direkt in diesen Aufgabengebieten tätig und managt die verschiedenen Bedürfnisse aktiv. Zum Erfolg gehört aber auch die Erkenntnis, dass dies nur möglich ist, wenn das Verhältnis der Bedürfnisse zwischen Eigentümer/Investor und Mieter ausgewogen gehandhabt werden kann. Dies gilt ebenfalls in reinen Eigentümergemeinschaften wie vor allem im Stockwerkeigentum. Mit einer erfahrenen Verwaltung haben Sie einen kompetenten Fachspezialisten zur Seite.
 

Verkauf

Der Liegenschaftshandel ist keine exakte Wissenschaft. Vielmehr geht es darum, eine Win-Win-Situation sowohl für den Verkäufer als auch für den Kaufinteressenten zu erzielen. Dies ist oft nicht einfach. Die Vorstellungen des Verkäufers und des Käufers gehen zum Teil weit auseinander. So wird letztlich immer der Markt über den definitiven Preis einer Liegenschaft entscheiden. Dies gilt vor allem bei bestehenden Objekten, die in den Wiederverkauf gelangen. Sinnvoll ist deshalb die vorgängige Erstellung einer Verkehrswertschatzung. Mit der Erstellung dieser Schatzung kann der Wert recht exakt bestimmt werden.


Wieso einen Profi im Liegenschaftshandel engagieren?

Der Liegenschaftshandels-Experte befindet sich tagtäglich am Markt und kennt die Abläufe eines Verkaufsprozesses im Detail. Er ist gut ausgebildet und kennt sich sowohl in baulichen Fragen als auch in den Bereichen des Liegenschaftrechts und des Verkaufs bestens aus.

Ein Verkauf gliedert sich in folgende Schritte:

  • Analyse Ausgangslage der Verkäuferschaft und des Objekts
  • Vorgehensvorschlag an Auftraggeber
  • Zielgerichtete Bewerbung auf dem Markt
  • Besichtigung des Objektes durch unsere Fachperson und die Kunden
  • Mithilfe bei der Erarbeitung des Kaufvertrags zusammen mit dem beauftragten Notar
  • Allfällige Unterstützung beim der Übergabe der Liegenschaft
  • Erledigung der Steuererklärung Grundstückgewinnsteuer